Das Füttern von Wildvögeln - Alle Regeln und Tipps

Das Füttern von Wildvögeln ist eine beliebte Tradition. Kein Wunder - es bietet für jeden etwas. Für Erwachsene ist es eine tolle Gelegenheit, Vögel aus der Nähe zu betrachten. Auch für Kinder und Jugendliche ist es immer wieder spannend, den Vögeln zuzusehen. Außerdem lernen sie auf diese Weise ganz nebenbei die verschiedenen Vogelarten, Ihre Eigenschaften und Vorlieben kennen. Den größten Vorteil dabei haben jedoch die verschiedenen Wildvogelarten, denn diese finden auf natürlichem Wege immer weniger zu fressen. Das liegt vor allem daran, dass es durch den Menschen immer weniger naturbelassene Orte gibt. Wiesen, Landschaften und Gärten mit wilden Pflanzen werden immer seltener. Darum mangelt es zunehmend an Insekten und anderen Kleintieren, die für viele Wildvogelarten die Nahrungsgrundlage darstellen. Eine zusätzliche, verlässliche Futterstelle stellt darum für die Wildvögel eine große Hilfe dar. Beim Angebot einer Futterstelle für Wildvögel kann aber auch vieles falsch gemacht werden. Hier finden Sie die wichtigsten Punkte, die bei der Vogelfütterung beachtet werden müssen.

Wie sieht der richtige Futterspender aus?

Bei der Wahl des Futterspenders sollte in erster Linie darauf geachtet werden, dass die Wildvögel nicht im Futter herumlaufen können. Ansonsten könnte das Futter mit Kot verschmutzt werden, was die Ausbreitung von Krankheiten begünstigt. Zudem sollte das Futter vor Wind und Wetter geschützt sein - bei Schnee und Regen darf es nicht durchnässt werden. Was die Positionierung des Futterspenders betrifft, ist eine übersichtliche Stelle in Ihrem Garten von Vorteil. Heranschleichende Katzen können so von den Wildvögeln rechtzeitig gesehen werden.

Welche hygienischen Faktoren sind zu beachten?

Aus hygienischen Gründen sollten Futterspender regelmäßig gereinigt werden, da dies das Risiko von übertragbaren Krankheiten senkt. Zu Ihrem eigenen Schutz sollten Sie dabei Gummihandschuhe anziehen. Zum Reinigen eignet sich am besten heißes Wasser, mit dem das Futterhäuschen abgebürstet wird. Aggressive Chemikalien sollten generell vermieden werden.

Zu welcher Jahreszeit sollte ich Wildvögel füttern?

Viele Menschen beginnen mit der Vogelfütterung, wenn es kalt wird oder schneit. Denn für eine Fütterung in der kalten Jahreszeit spricht vieles. Im Winter schwindet das natürliche Futterangebot für Wildvögel. Durch zusätzliches Futter können sich die Tiere Fettreserven aufbauen und somit kalte Nächte im Winter überleben. Zudem ist die Anzahl und Qualität der Eier von Vogelweibchen im Frühling höher, wenn diese im Winter ausreichend Futter hatten. Was jedoch viele nicht wissen: auch im Sommer ist das Füttern von Wildvögeln sinnvoll. Zu dieser Jahreszeit ist der Energiebedarf der Wildvögel höher, da Nester gebaut und Jungvögel aufgezogen werden. Zusätzliches Futter wie Körner und Getreide kann den Wildvögeln im Sommer die benötigte Energie liefern. Optimal ist darum tatsächlich eine Ganzjahresfütterung. Auf diese Weise steht den Wildvögeln permanent zusätzliche Nahrung bereit. Falls man sich jedoch für eine ausschließliche Fütterung in der Winterzeit entscheidet, sollte die Futterstelle bereits im September eingerichtet werden. Dann können die Vögel sich frühzeitig an die Futterstelle gewöhnen und überwinternde Vögel können rechtzeitig Fettreserven bilden.

Welches Futter eignet sich für Wildvögel?

Die Arten von Wildvögeln sind unterschiedlich und haben darum auch häufig unterschiedliche Vorlieben für Futter. Das Basisfutter, das von allen Vogelarten gern gefressen wird, sind Sonnenblumenkerne. Hier eignen sich zum Beispiel die Sonnenblumenkerne von der Rahmer Mühle perfekt! Möchte man speziell den Vorlieben bestimmter Vogelarten nachkommen, so kann man für Meisen Gemische aus Fett und Samen anbieten. Diese sind auch bei uns im Onlineshop der Rahmer Mühle in unterschiedlichen Variationen als Meisenknödel erhältlich. Vogelarten wie Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Amseln, Wacholderdrosseln oder Zaunkönige fressen sehr gerne Rosinen, Obst oder Haferflocken. Mit Futtermischungen aus unterschiedlichen Samen ist man normalerweise auf der richtigen Seite - dann ist für jede Vogelart etwas dabei! Klicken Sie sich doch einmal durch unsere verschiedenen Produkte für Vogelfutter. Hier finden Sie alles: Meisenknödel, Erdnüsse, Fettfutter, spezielles Wintervogelfutter, Sonnenblumenkerne, Streufutter und allerlei Futterarten für Wildvögel.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.