AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Internetshop 
www.muehlenverkauf.de
der Rahmer Mühle GmbH & Co. KG AGBs

1. Vertragsabschluss

Alle Präsentationen unserer Produkte in unserem Internetshop, sowie auf unserer Website stellen kein verbindliches Vertragsangebot dar. Preisänderungen der angebotenen Artikel behalten wir uns vor. Bestellungen können über den Webshop, per Telefon, Fax, Post oder Email bei uns schriftlich aufgegeben werden. Schriftlich eingegangene Bestellungen sind verbindliche Angebote. Ein Vertrag kommt erst mit Erhalt einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder durch Übersendung der bestellten Ware zustande.

2. Versand und Verpackung

Die Versandkosten innerhalb Deutschland betragen 6,50 Euro bis zu einem Gewicht von 30 kg. Die Versandkosten für Lieferungen außerhalb Deutschlands, erfahren Sie auf Anfrage. Die Gefahr des Untergangs, des Verlustes oder der Verschlechterung der Sache, sowie die Preisgefahr und die Gefahr der verzögerten Lieferung gehen mit der Auslieferung der Ware an die mit der Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Firma, auf den Kunden über.

3. Transportschäden

Erkennen Sie bei Erhalt der Ware Transportschäden an der Ware oder der Verpackung, so haben Sie bei der Warenannahme die Beschädigung von der Transportperson schriftlich zu bestätigen oder verweigern gegebenenfalls die Warenannahme.

4. Garantien

Erläuterungen der Waren auf unserer Website verstehen sich ausschließlich als Beschreibung der Beschaffenheit und nicht als Garantie, Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie. Aussagen zum Leistungsgegenstand sind nur dann Garantien, Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantien im Rechtssinne, wenn diese schriftlich erfolgen und ausdrücklich und wörtlich als Garantie, Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie gekennzeichnet sind.

5. Haftung

Schadensersatzansprüche aus Verzug, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen uns als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht mindestens grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

6. Widerrufsrecht

Sie gehen bei Ihrer Bestellung kein Risiko ein, denn Sie sind berechtigt, Ihre auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen bei der Rahmer Mühle GmbH & Co. KG, in Textform oder durch Rücksendung der Ware zu widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Dieses Widerrufsrecht gilt nicht bei Verträgen mit Kunden, die keine Verbraucher sind, d.h. mit natürlichen Personen, die die Ware zu einem Zweck bestellen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, sowie bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können. Sie sind bei der Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Der Kunde trägt bei einer Bestellung bis zu einem Betrag von EUR 50,00 brutto die Rücksendekosten, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. Im Übrigen tragen wir die Kosten und die Gefahr der Rücksendung bei Widerruf und Rückgabe. Bei einer Verschlechterung oder dem Untergang der Ware, behalten wir uns, bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen, die Geltendmachung von Wertersatz- und von Schadensersatzansprüchen vor.

7. Preise und Zahlungsbedingungen

Unsere Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, die gesondert ausgewiesen wird. Alle Preise gelten freibleibend in EUR. Preisänderungen behalten wir uns vor. Die Bezahlung der bestellten Waren erfolgt ausschließlich durch Vorauskasse, Bankeinzug oder durch PayPal. Bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Kunden bestehenden Forderungen bleibt die Ware unser Eigentum.

8. Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich Deutsches Recht unter Ausschluss der Rechtsnormen, die in eine andere Rechtsordnung verweisen; die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf ist ausgeschlossen. Abreden im Rahmen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Abbedingen des Schriftformerfordernisses. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Lieferungen und Leistungen ist Heilbronn, soweit der Kunde Kaufmann ist. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung.

Zuletzt angesehen